Beton ist ein hervorragender Wärmespeicher und im Gegensatz zu anderen Baustoffen auch ein sehr guter Wärmeleiter. Diese hervorragenden Eigenschaften können für die Temperierung von Gebäuden genützt werden. 

Heizen im Winter

Wäre es nicht schön, ein paar wärmende Sonnenstrahlen des Sommers mit in die kühle Jahreszeit zu nehmen? Der Baustoff Beton kann’s. Durch sein hervorragendes Speichervermögen sammelt er Energie direkt im Haus, speichert sie und gibt sie später gleichmässig in Form von angenehmer Strahlungswärme wieder ab.

Kühlen im Sommer

Wäre es nicht schön, an heissen Sommertagen die Hitze einfach vor der Tür zu lassen? Der Baustoff Beton kann’s. Mit Hilfe seiner grossen Speichermasse und über die grossen Oberflächen entzieht er dem Raum überflüssigen Wärme. Der Grossteil dieser gespeicherten Wärme wird durch Nachtlüftung nach aussen abgeleitet und schafft somit ein konstant angenehmes Raumklima.

Thermische Bauteilaktivierung (TBA)

Die Thermische Bauteilaktivierung nützt die Speicherfähigkeit von Beton und lässt sich perfekt mit erneuerbarer Energie verknüpfen. Die technischen Lösungen für die Nutzung der Sonne, des Windes und der Erdwärme sind erprobt.



Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Die TBA bietet die Möglichkeit der Speicherung von thermischer Energie in tragenden Bauteilen aus Beton
  • Geniale Kombination: Erneuerbare Energiequellen können mit der Energiespeicherung in Kurz- und Langzeitspeichern kombiniert werden
  • Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden, gepaart mit hohen Komfortansprüchen bei leistbaren Kosten
  • Gleichmässige Oberflächentemperaturen im ganzen Haus
  • Ein System zum Heizen und Kühlen
  • Der Einbau der Heiz- und Kühlregister erfolgt rasch, unkompliziert und dadurch auch kostengünstig.
  • Keine Heizkörper – keine Zugluft – keine Temperaturschwankungen
  • Hoher Wärmekomfort durch gesunde Strahlungswärme
  • Gewappnet für zunehmende Hitzeperioden und gravierende Temperaturschwankungen


Partner

BETONSUISSE – Natürlicher Beton

©2017 BETONSUISSE

Impressum