Stahlblech-Beton-Hybrid – neues Verbundbausystem für den Wohnungsbau

Datum 10. März 2020
Zeit 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort ZHAW, Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften
Adresse Halle 180, Tössfeldstrasse 11, 8401 Winterthur
  • Im Studienauftrag Case Study Steel House «Zusammenwohnen auf dem Kunzareal» entwickelten Ressegatti Thalmann Architektinnen mit dem Bauingenieur Mario Rinke ein auf den Wohnungsbau adap-tiertes, filigranes Kammerbetonsystem. Rendering: Ressegatti Thalmann Architekten

  • Das auf den Wohnungsbau adaptierte Kammerbetonsystem besteht aus zweiteiligen Bauteilen. Fotografie: Jay Thalmann

  • Für Träger und Stützen werden jeweils zwei gekantete Bleche mit Kammerbeton ausge-gossen und im Prinzip des Fügens miteinander verschraubt. Fotografie: Jay Thalmann

  • Der Kammerbeton schützt die Konstruktion im Brandfall. Dank der Zweiteiligkeit der Profile kann das Ausgiessen mit Beton in einem Schritt im Werk erfolgen. Fotografie: Jay Thalmann

  • Spezifische Verbindungsbleche werden zwischen zwei C-Profile geschraubt undverbinden Stützen und Träger sowie Träger und Decke. Fotografie: Jay Thalmann

Fachgespräch mit Mario Rinke, Bauingenieur, Jay Thalmann, Ressegatti Thalmann Architektinnen, und Marc Kreissig, Wetter Stahlbau

Im Studienauftrag Case Study Steel House, der 2017 vom Institut Konstruktives Entwerfen durchgeführt wurde, entwickelten Ressegatti Thalmann Architektinnen mit Bauingenieur Mario Rinke ein filigranes Hybridbausystem aus Stahlblech und Beton. Ursprünglich bekannt aus dem Industriebau ermöglicht die Kammerbeton-Verbundbauweise im Vergleich zu einer reinen Betonkonstruktion schlankere Bauteile und ein geringeres Eigengewicht. Die für die Vorfertigung optimierten zweiteiligen Stützen und Träger bestechen durch ihre feingliedrige Struktur sowie ihre Material-Kombination und schaffen in ihrer kleinmassstäblichen Umsetzung zugleich raumprägende Identität. Durch das kleinteilige Raster, die direkte Verschraubung und die Langlebigkeit beider Materialien können die Elemente einfach umgebaut und wiederverwendet werden. Eine zukunftsweisende Konstruktion für eine zirkuläre Bauwirtschaft, die im Rahmen eines Forschungsprojektes nun zur Marktreife gebracht werden soll.

 

Werkstückhalle

Download Flyer

Villa Sandmeier, Lacroix Chessex Architectes, Genf

Newsletter Anmeldung

Gerne informieren wir Sie mehrmals pro Jahr über aktuelle Anlässe, Publikationen und Wissenswertes rund um den Baustoff Beton.